Working on laptop in forest

Schnelles Internet für ganz Grefrath – Vielleicht bald Wirklichkeit ?

In der Sitzung des Bau- Planungs- und Umweltausschusses wurden am 20.11.2017 Förderprogramme des Bundes zur Verbesserung der Breitbandversorgung vorgestellt.

Viele Bürgerinnen und Bürger aus den Grefrather Außenbezirken waren als Gäste anwesend, denn gerade dort ist der Bedarf groß.

Der Breitbandkoordinator des Kreises Viersen hat in Zusammenarbeit mit der Firma Eifel-Net eine Ist-Analyse durchgeführt. Dabei wurde zunächst die aktuelle Situation beleuchtet. Außerdem wurde bei den diversen Anbietern angefragt, welche konkreten Ausbaupläne es in den nächsten 36 Monaten gibt.
Übrig bleiben danach noch knapp 1.000 Grefrather Haushalte die als unterversorgt gelten (Bandbreiten mit weniger als 30 MBit im Download).

Aktuell werden die Förderkonzepte in allen Städten und Gemeinden des Kreises vorgestellt. Der Kreis möchte voraussichtlich im ersten Quartal 2018 die entsprechenden Förderanträge für alle teilnehmenden Kommunen stellen. Anschließend bzw. zeitglich werden die entsprechenden Ausschreibungen vorbereitet. So können auch die aktuell unterversorgten Gebiete, vielleicht bereits 2019, ausgebaut werden. Voraussetzung ist dabei natürlich ein entsprechender Beschluss des Rates, den wir unterstützen werden.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld