Erobert die (Park-)Bucht!

Rückblick:

Die erste Aktion, den Verkehr in Oedt zu entschleunigen, haben wir überlebt. Neben der Besetzung der Parkbuchten zum Parking-Day 2015 haben wir auch eine Radtour durch Oedt gemacht. Unbeschreiblich, wie die Reaktionen von Auto- und Busfahrern sich darstellten. Von Hupkonzert, bis wüsten Beschimpfungen war alles dabei. Besonders auf dem Weg in Richtung Hochstraße, auf dem kein Fahrradweg vorhanden ist. Dass keiner von einem KFZ angefahren wurde, oder auch kein Unfall durch Kamikaze-Überholmanöver passierte, war reine Glückssache.

Eine Teilnehmeraussage beschreibt es drastisch: „Ich hatte Angst um meine Kinder und werde sie nicht mehr auf solch eine Tour mitnehmen. Das hatte ich nicht erwartet“.

Diese Aktionen werden regelmäßig wiederholt, bis der Kreis Viersen oder die Kommune reagieren und Maßnahmen zur Temporeduktion einführen. Es gilt den Verkehr auf ein menschwürdiges Maß zu bringen. Zum Abschluss der Radtour gab es für die Teilnehmer*innen noch Getränke, Kuchen und Würstchen und in hitzigen Gesprächen wurde die gemachten Erlebnisse besprochen. Dies war nur der Anfang. Die nächsten Aktionen sind schon in der Pipeline. Die Termine werden zeitnah bekannt gegeben und wir hoffen, es werden jedes Mal mehr Teilnehmer, die für Oedt in die Pedale treten. Eine Auswahl an Bilder gibt es hier.


criticalmassDer „Parking Day“ ist ein weltweites Ereignis, das seit 2005 die Umgestaltung und Wiedereroberung öffentlichen Raums zum Ziel hat. Auch in Grefrath soll es im zehnten Jahr des Bestehens erstmals eine Aktion dazu geben: Im Ortsteil Oedt soll zunächst eine kleine Radrundfahrt durch den Ort, eine sogenannte „Critical Mass“ stattfinden. Dabei werden sich mindestens 15 Radfahrende zusammenfinden, um gemeinsam in einer Großgruppe auf die Belange des Radverkehrs aufmerksam zu machen. Diese Form des sportlichen Protests fand in zahlreichen Städten und Gemeinden bereits mehrfach statt.

Im Anschluss an die „kritische Masse“ auf Rädern, soll im Sinne des Parking Days eine Parkbucht erobert werden. Dort wird den Radfahrer*innen dann durch Obstsalat und Getränke eine Erfrischung geboten. „Der Hintergrund der Aktion ist, dass Autos immer mehr Platz im öffentlichen Raum einnehmen“, erläutert Grünensprecher Andreas Sonntag. „Wir wollen mit der Critical Mass und der Besetzung einer Parkbucht ein Zeichen dafür setzen, dass der Ort den Menschen und nicht dem Verkehr gehört“, so Sonntag weiter.

Bereits vor einem Jahr hatten die Grefrather Grünen die Kampagne „Unsere Gemeinde gehört den Menschen, und nicht dem Verkehr!“ ins Leben gerufen. Unter diesem Motto sind alle Grefrather*innen herzlich eingeladen am Freitag, den 18. September ab 17:30 Uhr mitzuradeln und anschließend eine Parkbucht auf der Hochstraße in eine gefühlte Meeresbucht zu verwandeln. Ortssprecherin Bettina Wimmers erklärt dazu abschließend: „Wir freuen uns besonders, wenn auch Familien mit Kindern mitmachen. Besonders für Kinder ist der öffentliche Raum mehr Gefahrenzone als Freiraum, das wollen wir ändern.“

Zeit: 18. September, 17:30 Uhr

Startort: Büro der Grünen, Hochstraße 45 in Oedt

Pressemitteilung: Erobert die (Park-)Bucht!

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld